Birkfeld.at





Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt Verlagspostamt 8190 Birkfeld www.birkfeld.at Jahrgang 40 Ausgabe 164 Dezember 2015
Frohe Weihnachten ein paar Tage Ruhe, Zeit, spazieren zu gehen und die Gedanken schweifen zu lassen, Zeit für sich, für die Familie, für Freunde. Zeit, um Kraft zu sammeln für das neue Jahr. Ein Jahr ohne Angst und große Sorgen, mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um 365 Tage lang glücklich zu sein. Das alles wünscht Ihnen Bürgermeister Franz Derler Welche Vorhaben sind im Im Rahmen des Herbstfestes wur- Was ändert sich im Jahr 2016 in kommenden Jahr 2016 in der de der Marktgemeinde Birkfeld das der Marktgemeinde Birkfeld im Marktgemeinde Birkfeld geplant? neue Gemeindewappen verliehen.
Bereich der Müllabfuhr?




Der Bürgermeister alte Zeit war – des Ortes kes zu erhalten, um die reich, könnten sonst künftig Birkfeld interessant aufbe- Wasserversorgung – auch nur mit Budgetmitteln fi- reitet. Mit großem Optimis- für Trockenperioden – wei- nanziert werden, die drin- mus haben Generationen terhin abzusichern und aus- gend für die Straßenerhal- vor uns die Herausforde- zubauen, Kanalisation und tung oder den Breitband- rungen ihrer Zeit gemeis- Kläranlagen zu sanieren, Internetausbau gebraucht tert. Es liegt an uns, trotz unsere Vereine zu fördern, werden würden. Wegen zu der Sogwirkung städtischer unser Bildungsangebot zu niedriger Gebühren hat un-Ballungszentren, der Her- erhalten und zu erweitern, sere Gemeinde heuer be- ausforderung durch die Eu- usw. Die großzügigen För- reits auf ca. F 150.000,-- für ropa überschwemmenden derungen im Rahmen der diesbezügliche Projektför-Flüchtlingsströme an einer Gemeindefusion und die derungen verzichten müs-lebenswerten Zukunft unse- Nutzung von Einsparungs- sen. Wir sollten für den Vor- rer Heimat zu arbeiten. Seit potenzialen allein werden zug niedriger Gebühren die Jänner 2015 haben wir mit dafür zu wenig sein. Wie für künftige Erhaltung der der-der Gemeindefusion eine Private und alle Betriebe zeit gut funktionierenden neue Grundlage dafür ge- selbstverständlich, kann Wasserversorgung und Ab- Franz Derler
schaffen. Wir wollen „ge- dauerhaft nicht mehr Geld wasserentsorgung nicht stalten, statt verwalten"! ausgegeben als eingenom- aufs Spiel setzen oder auf men werden. Deshalb wird Kosten unserer Nachfolger "Ohne Geld ka Musi"! Nach dem Motto „Ohne eine Anpassung von Ge- Schulden machen.
In den beiden Bänden „Was Geld ka Musi" haben wir für bühren, die teilweise weit
die Birke erzählt" und „Was unsere Zukunftsprojekte
unter dem Landesdurch- Ihr Bürgermeister die Birke noch erzählt" hat auch die budgetären Vor- schnitt liegen, notwendig uns Dr. Wolfgang Struschka aussetzungen zu schaffen, sein. Anstehende Sanie-die gute alte Zeit – die ei- um das längste Straßennetz rungsmaßnahmen, z.B. im gentlich gar keine so gute aller Gemeinden des Bezir- Wasser- und Abwasserbe- Herr Hannes Nistelber- setzungen zur (Kläranlage der (Wiener Neustadt), für ger, Klärwärter der Markt- Ablegung die- Marktgemeinde Elektrotechnik (Wien- gemeinde Birkfeld, hat am ser Prüfung Großrußbach) Schwechat) und für Fachar- 22.10.2015 die Klärfachar- sind eine min- und die Module beiter-Vorbereitung (TU beiter-Prüfung erfolgreich destens dreijäh- für Labortechnik Wien). absolviert. Die einmal jähr- rige Praxis in (Linz-Asten), für lich abgehaltene Prüfung einer Kläranla- Ich wünsche alles Gute fand heuer in Strass im Zil- ge, der Klärwär- nik (Linz-Asten), und viel Erfolg im weiteren lertal in Tirol statt. Voraus- ter-Grundkurs für Messtechnik Berufsleben! Geplante Vorhaben 2016
• Straßensanierungen in allen Ortsteilen, Fortsetzung der • Breitbandausbau in den Ortsteilen Haslau und Koglhof; Ausbauplanung für Gschaid und Waisenegg/Piregg • Adaptierung der Kläranlagen, der Betriebsgebäude sowie • Vorbereitung und Umsetzung eines Photovoltaik- Optimierung der Schlammentwässerung Bürgerbeteiligungsmodells (Module werden zum Preis • Serviceverbesserungsmaßnahmen in den Altstoffsam- von F 320,--/Stk. angeboten; jährlicher Mietertrag: 2,75 Prozent) – nähere Informationen folgen! Aktion „Helle Köpfe sparen Energie"
Die UNO hat 2015 das zung für Menschen, Tiere schriften: Wir sollen sorg- Aus diesem Anlass wer-
„Internationale Jahr des und Pflanzen beschäftigen. fältiger, sparsamer und effi- den bei der Erstausgabe der
Lichts" ausgerufen. Wir sol- Mit 01.01.2015 ist in Öster- zienter mit der Energie um- gelben Säcke im Marktge-
len uns dadurch ganz be- reich das Energieeffizienz- gehen. Wir schonen da- meindeamt kostenlos zwei
wusst mit dem Licht als ele- gesetz in Kraft getreten. Der durch unser Geldbörserl LED-Energiesparlampen
mentare Lebensvorausset- Sinn dieser neuen Vor- und erst recht die Umwelt!
pro Haushalt verteilt.


Der Bürgermeister 3
Ich gratuliere Frau Mag. deutschsprachiger AutorIn- Theresia Töglhofer, MA, die nen „open mike" in Berlin mit ihrem Text „Das pure den Preis für Prosa gewon-Leben" beim internationa- nen hat.
len Wettbewerb junger Bei der Landesmeister- bild, Othmar Doppelhofer schaft, an der 13 steirische die Sparte Schwarz/Weiß Fotoklubs und -vereine teil- und Georg Sackl die Sparte nahmen, errangen drei Mit- Panorama. Ihnen wurden OT Birkfeld
OT Haslau
glieder des Fotoclubs Birk- Goldmedaillen und der Ti-feld den Landessieg in drei tel des Landesmeisters 2015 Erich Hirzabauer Ottilie Ochsenhofer von fünf möglichen Spar- verliehen. zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag ten. DI Dr. Walter Hausleit-ner gewann die Sparte Farb- Herzlichen Glückwunsch! ■ Renate Königshofer zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag Erika Mauerhofer zum 80. Geburtstag zum 75. Geburtstag Anastasia Rinderhofer Pauline Maierhofer zum 90. Geburtstag zum 75. Geburtstag OT Koglhof
Theresia Windisch zum 75. Geburtstag zum 75. Geburtstag Agnes Haubenwaller zum 80. Geburtstag zum 75. Geburtstag Adelheid Tödling zum 80. Geburtstag zum 80. Geburtstag Maria Pernsteiner zum 85. Geburtstag zum 85. Geburtstag OT Waisenegg
Christiana Mosbacher zum 90. Geburtstag zum 75. Geburtstag Irmine Suppacher zum 90. Geburtstag Franz Friesenbichler zum 80. Geburtstag Birkfeld freut sich über
Franz Kerschenbauer OT Gschaid
zum 80. Geburtstag Stefanie Schoberer Ich bedanke mich bei Christbäume vor der Pfarr- zum 75. Geburtstag Familie Höller vlg. Putzen- kirche Birkfeld, vor der zum 80. Geburtstag hof, Familie Almer vlg. Pfarrkirche Koglhof, vor Horner und Familie Teubl dem ehemaligen Gemein- zum 80. Geburtstag zum 80. Geburtstag sowie Herrn GK Robert deamt Gschaid und vor Reitbauer für die Zurverfü- der Volksschule Waisen-gungstellung der heurigen egg! 750-Jahr-Feier und Herbst-Fest
Im Rahmen des Herbstfestes im November wurde unserer Gemeinde von Herrn
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das neue Gemeindewappen überreicht.

Dr. Wolfgang Struschka und Walter Gissing präsen-tierten humorvoll den zwei-ten Teil der Birkfelder Chro-nik „Was die Birke noch er-zählt", den sie in monate-langer und großartiger Ar-beit niederschrieben. Ein herzliches Dankeschön da-für! Im Zuge des Festaktes wurden verdiente ehemali-ge Gemeindefunktionäre geehrt:• GR a. D. Karl Derler – Ehrennadel in Silber • GR a. D. Volker Hörzenau- Foto: Woche
er – Ehrennadel in Silber GK a. D. LSI Wolfgang Pojer, BEd. – Ehrenring der Marktgemeinde • Bgm. a. D. Gerhard Gru- ber – Ehrenring der Markt-gemeinde • Bgm. a. D. Franz Tiefengra- ber – Ehrenring der Markt-gemeinde Da Bgm. a. D. Johann Fli- cker aufgrund eines Unfalles nicht anwesend sein konn-te, wird die Überreichung des Ehrenringes nachgeholt.
Ich danke herzlich dem Musikverein Birkfeld, dem Foto: Woche
Gesangverein Birkfeld sowie den Ensembles der Neuen Foto: Woche
Mittelschule und der Musik-schule Birkfeld für die musi-kalische Umrahmung des Festaktes.
Ich bedanke mich bei al- len beteiligten Gemeinde-mitarbeiterInnen und Hel-ferInnen, die es ermöglicht haben, dass diese Veranstal-tung für hunderte Besucher-Innen zu einem besonderen Foto: Woche
Foto: Woche
Gemeinde 5
Foto: Woche
Foto: Woche
Foto: Georg Sackl
Foto: Georg Sackl
Foto: Woche
Foto: Georg Sackl
Unser altes/neues Gemeindewappen
Um im Schlachtengetümmel für Freund und Feind aus der Ferne schnell und unverwechselbar
erkennbar zu sein, wählte der voll gerüstete adelige Ritter des Mittelalters heraldische Figuren
für Schild, Helm und Pferdedecken. Dieses persönliche Zeichen des mittelalterlichen Adeligen
wurde innerhalb der Familie vererbt, es konnte vom Landesfürsten gemehrt oder aufgrund
besonderer Verdienste gebessert werden.

(für die Birkenblätter) auf Märkte und Berg- silbernem Grund auch einen Bezug zu den alten verlieh schon im und neuen steirischen Landesfarben herstellen, der Landesfürst was umso mehr berech- oder der jeweilige tigt erscheint, als Birkfeld im 13. Jahrhundert Sitz runde, farblose, eines landesfürstlichen bildhafte Siegel, um Amtes war. Im 19. Jahr- hundert war der bedeu- über Rechtsgeschäf- tende altösterreichische te zu beglaubigen. Falle von Birkfeld, So wird es auch im in „natürlicher" Staatsmann und Parlamen- Falle Birkfelds gewe- Darstellung wieder- tarier Moritz Edler von Kai- sen sein, dessen ers- serfeld Herr auf Schloss Bir- tes bekanntes Siegel und bedürfen dann kenstein. Er war im Reichs- aus dem Jahre 1592 keiner detaillierten tag von 1848/49 einer der bereits eine entwur- Wegbereiter der Aufhebung zelte Birke zeigt. Man der bäuerlichen Untertä- brachte den Ortsna- nigkeit und wirkte von men in Verbindung Verleihung eines 1871 bis 1884 als Landes- Marktwappens für das hauptmann von Steier- baum, doch wird tat- wechselbar ähnlich sein. 1197 erstmals als „villa" ur- mark. sächlich die „Burg" namen- Ein gutes Gemeindewap- kundlich genannte Birkfeld gebend gewesen sein. Doch pen wird überdies aus Ge- kann urkundlich bisher „In silbernem Schild eine erst farbig beschrieben und schichte, Kultur und Wesen nicht nachgewiesen wer- natürliche entwurzelte Bir- verliehen konnte aus ei- der Gemeinde heraus ent- den. Doch war das Vorhan- ke." Das heraldisch so be- nem Siegel ein (Gemeinde-) wickelt, denn ein Wappen densein eines historischen schriebene Wappen wird Wappen werden.
ist nicht Abbild oder gar Siegelbildes Grund genug, nach einem entsprechen- Gemälde, es muss vielmehr der Marktgemeinde im Jah- den Gemeinderatsbe- Die steirische Gemeinde- Sinnbild sein! re 2009 das Recht zur Füh- schluss künftig auch nach ordnung legt fest, dass die rung eines Gemeindewap- innen und außen Hoheits- Landesregierung auf Antrag Die strengen Regeln sei- pens zu verleihen, auf zeichen der mit Jahresbe- einer Gemeinde dieser das ner Gestaltung sehen die Grundlage des erwähnten ginn 2015 durch Fusion der Recht zur Führung eines zwei Metalle Gold und Sil- farblosen Siegelbildes aus allesamt wappenführenden Wappens erteilt, sofern die- ber sowie die vier Farben dem späten 16. Jahrhun- Gemeinden Birkfeld, ses mit dem Namen und Rot, Blau, Grün und dert, das bereits eine natür- Gschaid, Haslau, Koglhof der Geschichte der Ge- Schwarz sowie das farbneu- liche, entwurzelte Birke mit und Waisenegg entstande- meinde oder den örtlichen trale Pelzwerk vor. Aus eindeutigem Blattwerk nen neuen Marktgemeinde Gegebenheiten in engem Gründen des Kontrasts darf zeigt. Birkfeld sein und buchstäb- Zusammenhang steht. Es Farbe nur auf Metall, Metall lich vor Augen führen, was muss den strengen heraldi- nur auf Farbe zu liegen Das genaue Aussehen der diese Gemeinde „im Schil- schen Grundsätzen ent- kommen, ja einzelne Far- Birke ist heraldisch nicht fi- de führt".
sprechen und darf einem ben dürfen einander nicht xiert. Allerdings können anderen bereits verliehe- einmal berühren. Die Figu- die Farben Schwarz (für Dr. Gernot Peter Obersteiner, nen Wappen nicht ver- ren können auch, wie im Stamm und Äste) und Grün Kinderfreunde / Umwelt 7
Generationswechsel bei den Kinderfreunden Birkfeld
Eine Besonderheit im Fund-
stüberl: Mitarbeiterinnen
aus drei Generationen einer
Familie – Sina, Simone und
Anni Reindl
Ursula Gugatschka über- Mutter Ingrid als Obfrau- vertreten. Allgemeinheit zu widmen. nahm von ihrer Mutter Re- Stellvertreterin. Auch im Es ist sehr erfreulich, dass Auch im Fundstüberl wächst nate das Amt der Schriftfüh- Verein Miteinand im junge Menschen bereit sind, bereits die nächste Genera- rerin. Julia Kriegl folgte ihrer Joglland sind beide aktiv einen Teil ihrer Freizeit der tion heran.
Pilotprojekt mit e-Golf
Die Marktgemeinde Birk- feld setzt auf Nachhaltig-keit zur Verbesserung und Erhaltung unserer Umwelt. Nachdem in den letzten Jahren die Straßenbeleuch-tung schrittweise auf LED umgestellt wurde, ging im heurigen Jahr eine moder-ne Photovoltaikanlage auf dem Dach der renovierten Neuen Mittelschule für die Versorgung der Schule mit Sonnenstrom in Betrieb.
Für ein Pilotprojekt der besonderen Art konnte das Autohaus Felber gewonnen werden. Robert Felber stellt den BewohnerInnen der Marktgemeinde Birkfeld ei-nen e-Golf für Testzwecke Robert Felber mit dem Obmann des Umweltausschuss Gemeindekassier Robert Reitbauer
zur Verfügung. Im Alltags-test können sich Interes- mit null CO2-Belastung 11.01.2016 bis 22.01.2016. unter Tel. 03174/4687 und sierte vom Fahrspaß eines überzeugen.
Vereinbaren Sie einen Ter- erleben Sie eine neue Art Elektrofahrzeuges Diese Aktion läuft von min beim Autohaus Felber der Mobilität.
Ihre Meinung war gefragt!
Es ist soweit – die Ergebnisse der Fragebogenaktion liegen vor. Der Ortsentwicklungsverein
Birkfeld bedankt sich nochmals bei allen, die sich beteiligt haben.

Insgesamt wurden 626 und sehr viele Men-
ben an, solche darf besteht. Sehr zufrieden Fragebögen ausgefüllt schen achten dar-
hingegen sind die Befrag- ten mit der Apotheke und in Birkfeld einzu- FAZIT: Das dem Lebensmittelangebot. Zufrieden sind die Perso- 1. Wie oft besuchen
nen, die an der Umfrage BirkfelderInnen im
2. Wie oft im
breit und deckt teilgenommen haben, auch Jahr die heimischen
Jahr werden
den alltäglichen mit den Sektoren Bank, Be- Bedarf ab. Das Ein- hindertenpflege, Bestatter, Der Großteil der Befrag- und große Einkaufs-
kaufserlebnis wird aber re- Friseur und Praktischer ten (47,33 Prozent) besucht märkte in anderen
gelmäßig in großen Ein- die Birkfelder Geschäfte zwei bis drei Mal pro Wo- Großteils werden von 4. Was wünschen sich
che, gefolgt von wöchent- BirkfelderInnen Einkaufs- 3. Zufriedenheit mit
lich (29,56 Prozent) und zentren und große Ein- dem Angebot in
Die Befragten achten da- täglich (13,73 Prozent). Le- kaufsmärkte in anderen Birkfeld:
rauf in Birkfeld einzukau- diglich 8,56 Prozent besu- Städten alle zwei bis drei Die befragten Personen fen und sind sich bewusst, chen die Birkfelder Betriebe Monate besucht. 29,79 Pro- zeigten sich sehr zufrieden dass sie dadurch den heimi-monatlich und nur 0,81 zent gaben an, Einkaufs- mit den Angeboten und schen Markt stärken und Prozent geben an, die Birk- märkte in anderen Städten Dienstleistungen in Birk- die heimischen Arbeitsplät-felder Geschäfte nie zu be- monatlich zu besuchen. Le- feld. In drei Kategorien ze sichern.
suchen.
diglich 12,08 Prozent besu- Sie würden sich in Zu- FAZIT: Das Angebot der chen Einkaufszentren in Schmuck und Leder/Ta- kunft folgende Geschäfte Birkfelder Unternehmen anderen Städten wöchent- schen/Koffer) zeigte sich, und Dienstleistungen wün-wird sehr gut angenommen lich und 3,22 Prozent ga- dass noch Verbesserungsbe- schen: Fachärzte mit Kas- Wirtschaft 9
senvertrag; alles für das Kind Folgende Ziele wur-
bau der Fachärzte mit (Arzt, Mode, Spielwaren, Ta- den für Birkfeld für Kassenvertrag
• Saal in Birkfeld gesmutter…); Damen-, Ju- das Jahr 2025 definiert: • Generationenübergrei-
• Mehr Nächtigungs- gend- und Herrenmode; Fliesenleger; Bio-Markt und • Ansiedlungen von Han- • Attraktiver Bauern- • 2 Kulturleitveranstal- Bauernmarkt; Hofer; Gast- dels- und Produktions- tungen für Birkfeld ronomie (internationale betrieben, Arbeitsplätze • Feistritztalbahn: Erhalt Küche, Disco/Pub, Saal); schaffen und sichern der Strecke Weiz-Birk- Frohe Weihnachten und ein gutes Schmuck und Uhren; Leder/ • Erhalt von mindestens neues Jahr wünscht der drei Hausärzten – Aus- • Radweganschluss nach RSB Steuerberatung: Kanzleieröffnung in Passail
Am Freitag, den 11. September 2015 eröffnete Mag. Hannes Reisenhofer gemeinsam mit
seinem Team in Passail eine neue Geschäftsstelle der RSB Steuerberatung.

Um 18:30 Uhr begann rin von Passail Frau Mag. Uhr geöffnet sein. Nach die feierliche Eröffnung, die Eva Karrer, der Obmann der persönlicher Vereinbarung von der Volksmusikgruppe Wirtschaftskammer Weiz ist jederzeit ein Termin „Die Gutenberg-Streich" Herr Vinzenz Harrer sowie möglich.
musikalisch umrahmt wur- der Obmann der Almen-de. Für kulinarische land-Wirtschaft Herr Tho- Durch den neuen Stand- Schmankerl sorgte 2-Hau- mas Reisinger begrüßt wer- ort in Passail kann die RSB ben-Koch Christian Übeleis den. Steuerberatung, deren Team RSB Steuerberatung vom Gasthof „Zum Forst- derzeit aus Mag. Reisenho- Mag. Hannes Reisenhofer haus" in Fischbach. Als Eh- Die neue Kanzlei wird fer und fünf MitarbeiterIn- Weizerstraße 45/2 rengäste konnten unter den vorerst donnerstags von nen besteht, Ihren Kunden 8191 Birkfeldrund 70 Anwesenden unter 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr so- eine noch bessere Service- Tel. 03174/310 34 10anderem die Bürgermeiste- wie von 13:00 Uhr bis 16:00 qualität bieten.
E-Mail: office@r-sb.at 10 Musikverein Koglhof
Herbstkonzert des Musikvereins Koglhof
Am 31. Oktober 2015 abzeichen in Gold. Der fand das alljährliche Musikverein gratuliert Herbstkonzert des Musik- herzlich zu dieser tollen vereins Koglhof im Turn- Leistung!saal der Volksschule Kogl-hof unter dem Motto „Hal- Sehr erfreulich war, dass loween" statt. Neben wieder sehr viele Besuche-schaurig gruseligen Kon- rinnen und Besucher be-zertstücken, beschwingten grüßt werden konnten. Polkas und Märschen, ga- Ganz besonders herzlich ben die Musikerinnen und wurde der Partner-Musik-Musiker auch moderne verein Schwindegg will-Nummern zum Besten.
kommen geheißen, der ex- Die Solisten des Abends tra für das Konzert aus Bay- waren Martin Derler und ern angereist war.
Michael Sallegger. Mit der Polka „Die Nachtschwär- Ein ganz besonderer mer" zeigten sie ihr großar- Dank gilt dem Kapellmeis-tiges musikalisches Kön- ter Karl Berger, der mit den nen und verzauberten das Musikerinnen und Musi-Publikum. Martin Derler kern jedes Jahr ein ab-erspielte sich in diesem wechslungsreiches und Jahr auf seinem Flügelhorn sehr hörenswertes Pro-das Jungmusikerleistungs- gramm einstudiert. Beim Finale der 11. IN- aus Dänemark an.
TERMUSICA in Birkfeld gingen die Emotionen Im Anschluss an das Fi- hoch. Nach drei Tagen mit nale und die Preisverlei- hochkarätigen Wettbe- hung in der Peter Rosegger- werbsrunden konnte sich Halle in Birkfeld wurden José Andrés Fernández Ca- die Erfolge der diesjährigen macho (Klarinette) aus Spa- Sieger der INTERMUSICA nien mit einem brillanten gebührend gefeiert. Das Pu- und temperamentvollen blikum freute sich über die Auftritt gegen 35 SolistIn- hervorragenden Leistun- nen aus 27 verschiedenen gen und das internationale Nationen durchsetzen. Der erste Preis, die Goldene Dohle, und das Preisgeld ter der Leitung von Prof. nen gleich gute Bedingun- Aufgrund fehlender fi- von E 6.000,-- nimmt er Uwe Köller an den Wer- gen zu bieten, arbeitet es nanzieller Möglichkeiten stolz mit nach Hause. Die tungstagen für richtig harte mit enormer Professionali- war es für die Veranstalter Plätze 2 und 3 gingen an Arbeit. tät und Konzentration.
der INTERMUSICA in die- Aziz Baziki (Fagott) aus der sem Jahr eine besondere Türkei und Ana Kalicanin Dass dieser Wettbewerb Die Veranstalter freuten Herausforderung, den (Flöte) aus Serbien.
klanglich wie künstlerisch sich, mit einer besonderen Wettbewerb aufrecht zu er- herausragt, ist maßgeblich Premiere aufwarten zu dür- halten und zu organisieren. Birkfeld war im Oktober auf die Leistung des offiziel- fen: Das Pflichtstück für die wieder das Zentrum für len INTERMUSICA Beglei- Bassposaune (Venetian Umso mehr freut es die junge MusikerInnen aus al- torchesters unter der musi- Concert for Bass Trom- Organisatoren, dass zahl-ler Welt, die zum 11. IN- kalischen Leitung von Mag. bone) von Herrn Prof. Mo- reiche SolistInnen bereits TERMUSICA Solistenwett- Gerhard Werner und Peter gens Andresen wurde im wieder Interesse an einer bewerb mit Blasorchester Forcher zurückzuführen. Zuge der INTERMUSICA weiteren Teilnahme an der anreisten. Die extrem hohe An den Wettbewerbstagen erstmalig mit einem Blasor- INTERMUSICA 2016 be-Dichte an Spitzenleistun- sitzt das Orchester täglich chester aufgeführt. Zu die- kundet haben. gen sorgte bei den fünf in- rund zehn Stunden auf der sem besonderen Anlass ternationalen Juroren un- Bühne. Um allen SolistIn- reiste der Komponist extra 12 Landjugend Birkfeld
Gefeiert und getanzt beim 1. Herbsttanz
Am 10. Oktober 2015
veranstaltete die
Landjugend Birkfeld
zum ersten Mal
einen Herbsttanz.

Mit voller Begeisterung und bei bester Stimmung wurden vom Vorstand und zahlreichen Mitglie-dern der Landjugend die Räumlichkeiten der ehe-maligen Fachschule Pi-regg geschmückt und vor-bereitet.
Sehr viele Gäste, darun- ter auch zahlreiche Ehren-gäste, waren der Einla-dung zum Herbsttanz ge-folgt und machten so die Premiere zu einem unver-gesslichen Erlebnis. Ein Erlebnis, bei dem Ge-meinschaft richtig spür-bar wurde, weil Jugendli-che zusammenhalfen und einen Herbsttanz wie die-sen ermöglichten, freuten sich Leiterin Monika Derler und Obmann Manuel Dornhofer. Für beste Stimmung sorgte die Musikgruppe „Steirerpower", die den BesucherInnen im Saal richtig einheizte. Neben der Steirerbar, in der es Spezialitäten aus der Regi-on gab, und der Weinbar konnte auch die Sturmbar „gestürmt" werden. Ge-meinsam wurde von allen Generationen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt. Da der Anklang bei der Bevölkerung so groß war, darf schon jetzt zum 2. Herbsttanz am 08.10.2016 in der ehem. Fachschule Piregg eingeladen werden.■ Gesangverein Birkfeld 13
Der Gesangverein Birkfeld berichtet
Am 13. September 2015 erklangen steirische Stimmen im Burgenland.

Zum „Summawindrau- schen", dem jährlichen Fest der Begegnung im Behin-dertenheim Wimpassing an der Leitha, führte heuer der Ausflug des Gesangvereins Birkfeld auf Einladung von Heimleiterin Christine Schaffler (ehem. Sr. Ancilla in Vorau). Der Festgottes-dienst mit Generalvikar Martin Korpitsch wurde vom Chor mit der „Feistritz-taler Mess'" von Gerd Pose-kany gesanglich mitgestal-tet. Beim anschließenden Frühschoppen mit dem Musikverein Wulkapro-dersdorf konnte die Heim- schenschankbesuch runde- Den Anfang des Konzer- kany, Norbert Rainer, Nono leiterin unter den vielen te diesen gelungenen, ein- tes gestaltete Prof. Josef Ho- Schreiner und Justinus Mal-Besuchern zahlreiche Eh- drucksvollen Ausflugstag fer virtuos auf der Orgel. le. Frau Frieda Kulmhofer rengäste begrüßen. Auch ab.
Weitere Gäste, die unser las Texte des Chorleiters die Lieder des Gesangver- Konzert bereicherten, wa- Gerd Posekany. In diesem eins wurden begeistert auf- Am 08. Dezember 2015 ren das Bläserquartett Hol- Jahr wurde der Reinerlös genommen. Nach einer fand das traditionelle Ad- lensteiner und die Gruppe des Konzertes der Tages-Führung durch die Räum- ventkonzert des Gesangver- „Soatenreißa". Der „Birkfel- werkstätte SOBEGES über-lichkeiten des Heimes ging eins Birkfeld in der Pfarrkir- der Dreigsang" und der Ge- geben.
es weiter zu einem kleinen che statt. Diesmal stand es sangverein sangen Lieder Rundgang durch den Eisen- unter dem Motto „A Liacht mit Satz und Weisen von Brigitte Struschka städter Schlosspark. Ein Bu- in da Finsta".
Franz Koringer, Gerd Pose- 14 Kindergarten Birkfeld
„Ich schenk´ dir einen Lichterstrahl"
In den Wochen vor
und war angewiesen auf die hutsam holte er sein Licht von einer Musikschulgrup- dem Laternenfest
Hilfe von Menschen, die heraus und hielt es an den pe unter der Leitung von mehr hatten als sie, denn Docht von Luminas Later- Frau Ursula Bregar musika- beschäftigten sich die sie hatte kein Zuhause ne. Nun brannten beide lisch empfangen wurden.
Birkfelder
mehr. Doch viele schickten Flammen stark und still. Zu großen Bildern las Pasto- sie fort und wollten mit ihr „Danke!", sagte Lumina ralassistent Helmut Konrad mit der immer wieder nichts zu tun haben, bis sie froh. Der Junge schaute auf den Kindern noch einmal
einen Jungen traf. „Hab seine Laterne nieder. Sie die Geschichte „Lumina" aktuellen Thematik
keine Angst!", rief Lumina. schien nun viel heller und vor, stimmungsvoll beglei- des TEILENS;
„Ich möchte dich nur um schöner.
tet von den Musikschülern. anschaulich gemacht
Hilfe bitten – ich brauche Nach dem Schlusslied gab Licht!" Der Junge leuchtete es noch ein langes, gemütli- in der berührenden
Wer teilt, der wird
Lumina ins Gesicht und ches Beisammensein mit froh, das ist einfach
sagte: „Es tut mir leid, aber so!
Getränken und Maroni vor ich kann dir mein Licht der Kirche an diesem wun- nicht geben. Dann habe ich Mit frohen, leuchtenden derschönen, lauen Herbst- Das Mädchen Lumina, ja keines mehr!" Lumina Gesichtern zogen die Kin- abend.
das nichts besaß als eine La- beruhigte ihn: „Du brauchst dergartenkinder mit ihren terne, die ihr Licht in der es mir nicht zu schenken. bunten Laternen - im Ge- Wir DANKEN allen, die Dunkelheit und etwas Wär- Ich habe selbst eine Later- folge Eltern, Geschwister zu diesem schönen Fest bei- me in der Kälte schenkte, ne. Ich bitte dich nur, sie und Verwandte - vom Kin- getragen haben - auch vor machte sich auf den Weg wieder anzuzünden." Be- dergarten zur Kirche, wo sie und nach der Feier! Polytechnische Schule / Volksschule Birkfeld 15
PTS Birkfeld erfolgreich bei der steirischen
Berufsinformationsmesse des Handels

Die PTS Birkfeld nahm sich in altersadäquater Wei- formieren und Verkaufsge- ternehmen. Es hat auch ein an dieser Veranstaltung mit se bei Handelsunterneh- spräche üben. Sie erhielten Quiz stattgefunden, bei 20 Schülern/innen teil. Die men selbst über die ver- auch wertvolle Tipps von dem Kerstin Krapfenbauer Schüler/innen konnten schiedenen Branchen in- führenden steirischen Un- den 2. Platz erreicht hat! ■ Gesundheit in der Schultüte
Anlässlich des Welter- Birgit Rinderhofer, die naler Lebensmittel näher- allen Kindern wunderbar nährungstages am 16. Ok- Kinder der 1. Klassen der zubringen. Mit den saiso- schmeckte. Herzlichen tober besuchten die Ge- Volksschule Birkfeld, um nalen Produkten wurde Dank an die beiden Mütter meindebäuerinnen, Frau ihnen die Bedeutung und abschließend eine köstli- für die lehrreichen Stun-Heidi Reitbauer und Frau Herkunft gesunder, regio- che Jause zubereitet, die den! Stress, Leistungsdruck und Burnout
Stress, Leistungsdruck und Burnout
Drei Schülerinnen der HLW Weiz, Carina Unterberger, Lisa Hofbauer und Heike führten im Rahmen ihrer Reife- und Diplomprüfungen eine Umfrage in Form eines Fragebogens zum Thema Stress, Leistungsdruck und Drei Schülerinnen der HLW Weiz, Burnout am Arbeitsplatz Carina Unterberger, Lisa Hofbauer und Heike durch. Da ebendiese Schwarhofer, führten im Belastungen Rahmen ihrer immer und figer auftreten, Diplomprüfungen haben sie diesen eine Umfrage in Form Schwerpunkt für ihre Arbeit gewählt.
es Fragebogens zum Thema Stress, Leistungsdruck und Burnout am Arbeitsplatz durch. Da ebendiese Belastungen immer häufiger auftreten, haben sie diesen In den Monaten Oktober und November Schwerpunkt für ihre Arbeit gewählt. 2015 nahmen 150 Personen der Marktgemeinde (57 Männer und 93 Frauen) an dieser Umfrage teil. Bei der Auswahl der Monaten wurde versucht, November 2015 iele verschiedene Perso nahmen 150 Personen der Marktgemeinde (57 Fragen umfassten Themen wie Arbeitsalltag, Familienleben und Freizeit in Männer und 93 Frauen) an dieser Umfrage teil. Bei der Auswahl der TeilnehmerInnen wurde versucht, möglichst viele verschiedene Personengruppen zu 16 Gesundheit Bezug auf Stress, Leistungsdruck und Burnout.
Die Auswertung der Umfrage ergab, dass Menschen in kaufmännischen, technischen und Fragen umfassten Themen wie Arbeitsalltag, Familienleben und Freizeit in sozialen Berufen die höchste Stressbelastung aufweisen.
Bezug auf Stress, Leistungsdruck und Burnout. Der Leistungsdruck hingegen ist Die Auswertung der sozialen Berufen die hö uck und Bur
in den kaufmännischen und technisc chste Stressbelastung aufweisen. Der in den kaufmännischen und technischen Beru fen am stärksten spürbar kaufmännischen, t . Die sozialen Berufe zeigen die stärkste Tendenz zu Burnout. Anzumerken ist, dass B Leistungs urnout die Folge druck hingegen ist von lange andauerndem Stress und Leistungsdruck ist. fen am stärksten spürbar. Die sozialen Berufe zeigen die stärkste Tendenz zu Burnout. Anzumerken ist, dass Burnout die Folge Drei Schülerinnen der HL lange
andauerndem Umfrage mussten eiz, Carina Unterberger
Stress und Leistungsdruck ist. verschiedenen Fragen , Lisa Hofbauer und Heike Schwarhofer,
selbst einschätzen und bewerten. Bei der Auswertung wurde die niedrigste führten im Rahmen ihrer Reife- und Diplomprüfungen eine Umfrage in Form eines Fragebogens
Belastung mit einem nnen der eingestuft und die Umfrage mussten höchste vier Punkten. Davon verschiedenen Fragen wurde die einzelnen Berufsgruppen der Mittelwert berechnet. Themen selbst einschätzen und bewerten. Bei d zum Thema Stress, Leistungsdruck und Burnout am Arbeitsplatz durch.
wurde die niedrigste Belastung mit einem Punkt eingestuft und die höchste mit vier Punkten. Davon wurde für die einzelnen Berufsgruppen der Mittelwert berechnet. Da ebendiese Belastun- „Nein" zu sagen, Stress  
gen immer häufiger auftre- wenn Ihnen die Ar- ten, haben sie diesen Stress  
beit zu viel wird. Nicht ad   1,9  
Schwerpunkt für ihre Ar- alles ist immer so beit gewählt.
ad   1,3  
wichtig, wie es auf astungs 1,7  
den ersten Blick er- In den Monaten Okto- Bel 1,3  
ber und November 2015 astungs Kaufmännische  Beruf
Soziale  Berufe   nahmen 150 Personen der Bel Fer=gu
Technische  Berufe   2. Fehler sind mensch- Marktgemeinde Birkfeld Land-­‐  und  F aufmännische  Berufe   ziale  Berufe   lich und dazu da, um (57 Männer und 93 Frau- Technische  Berufe   daraus zu lernen! Es Land-­‐  und  ForstwirtschaFsberufe   Dienstleistungsberufe   en) an dieser Umfrage teil. muss nicht immer al- Bei der Auswahl der Teil- les perfekt sein. nehmerInnen wurde ver- sucht, möglichst viele ver- 3. Ausreichend Schlaf ist schiedene Personengrup- wichtig, um Stress ab- ad   1,9  
pen zu erreichen. Die Fra- zubauen. Dabei kön- gen umfassten Themen ad   1,3  
nen sich Körper und wie Arbeitsalltag, Famili- Geist regenerieren. enleben und Freizeit in Be- Bel 1,3  
zug auf Stress, Leistungs- astungs 0,9  
4. Suchen Sie sich eine druck und Burnout. Kaufmännische  Beruf Soziale  Berufe   Sportart, die Ihnen Die Auswertung der Um- Fer=gungsberufe   Technische  Berufe   Spaß macht! Körperli- Kaufmännische  Berufe   Soziale  Berufe   frage ergab, dass Menschen Land-­‐  und  ForstwirtschaFsberufe   Dienstleistungsberufe   che Aktivitäten helfen Fer=gungsberufe   Technische  Berufe   in kaufmännischen, tech- langfristig fit zu blei- Land-­‐  und  ForstwirtschaFsberufe   Dienstleistungsberufe   nischen und sozialen Beru- ben und besser mit fen die höchste Stressbelas- Stress umzugehen. tung aufweisen. Der Leis-tungsdruck hingegen ist 5. Pflegen Sie Familien- nur in den kaufmänni- leben und Freund- schen und technischen Be- Burnout  
schaften! Wenn Sie rufen am stärksten spürbar. Zeit mit den Men- Die sozialen Berufe zeigen ad   1,9  
schen verbringen, die die stärkste Tendenz zu Sie gern haben, kön- Burnout. Anzumerken ist, nen Sie besser ab- dass Burnout die Folge von astungs 0,9  
schalten und entspan- lange andauerndem Stress Bel 0,5  
und Leistungsdruck ist. Kaufmännische  Berufe   Soziale  Berufe   Ab Jänner 2016 liegt im Fer=gungsberufe   Technische  Berufe   Die TeilnehmerInnen Marktgemeindeamt Birk- Land-­‐  und  ForstwirtschaFsberufe   Dienstleistungsberufe   der Umfrage mussten sich feld eine Broschüre mit ge- in den verschiedenen Fra- naueren Ergebnissen der gen zu den drei Themen Umfrage und weiteren selbst einschätzen und be- rufsgruppen der Mittelwert beachten: Tipps zur Stressvermei- werten. Bei der Auswer- berechnet. Um das Risiko, an Burnout zu erkranken, zu senken, sollte man die folgenden fünf Tipps
tung wurde die niedrigste gegen Stress beachten:
1. Setzen Sie sich realisti- Belastung mit einem Punkt Um das Risiko, an Burn- sche Ziele! Schätzen eingestuft und die höchste out zu erkranken, zu sen Sie ab, was wirklich Carina Unterberger Setzen Sie sich realistische Ziele! Schätzen Sie ab, was wirklich sofort erledigt mit vier Punkten. Davon ken, sollte man die folgen sofort erledigt werden den muss und lernen Sie „Nein" zu sagen, wenn Ihnen die Arbeit zu viel wird. wurde für die einzelnen Be- den fünf Tipps gegen Stress muss und lernen Sie Nicht alles ist immer so wichtig, wie es auf den ersten Blick erscheint. Heike Schwarhofer 2. Fehler sind menschlich und dazu da, um daraus zu lernen! Es muss nicht immer alles perfekt sein. 3. Ausreichend Schlaf ist wichtig, um Stress abzubauen. Dabei können sich Körper und Geist regenerieren. 4. Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen Spaß macht! Körperliche Aktivitäten helfen langfristig fit zu bleiben und besser mit Stress umzugehen. 5. Pflegen Sie Familienleben und Freundschaften! Wenn Sie Zeit mit den Menschen verbringen, die Sie gern haben, können Sie besser abschalten und entspannen. Ab Jänner 2016 liegt im Marktgemeindeamt Birkfeld eine Broschüre mit genaueren Ergebnissen der Umfrage und weiteren Tipps zur Stressvermeidung auf. Carina Unterberger Heike Schwarhofer Eröffnung Ergotherapie Matthias Ranegger
Seit 15.10.2015 gibt es eine Erweiterung des regionalen Therapieangebots. Matthias Ranegger
hat sich an besagtem Datum in der Ordination Dr. Ranegger als freiberuflicher Ergotherapeut
niedergelassen.

Nach Abschluss des Stu- ausgewählt werden. Die diums an der Fachhoch- Handlungsfähigkeit im All-
schule Salzburg 2013 sam- tag steht dabei immer im
melte Matthias Ranegger Zentrum der Ergotherapie.
vielfältige Berufserfahrung
durch die Arbeit in der Al- Was bedeutet das?
bert Schweitzer Klinik in Graz sowie als freiwilliger Um im Alltag selbststän- Ergotherapeut bei der Ar- dig sein zu können, muss beit mit Kindern mit beson- der Mensch in der Lage deren Bedürfnissen in Nica- sein, alltägliche Probleme ragua, Zentralamerika. Aus zu erkennen, eine Strategie finden in der Ordination pie selbst ist nur durch ärzt- dieser Berufserfahrung so- zu deren Lösung zu entwi- Dr. Ranegger statt. Dafür liche Zuweisung möglich wie aus Fortbildungen, Zu- ckeln und danach zu han- wurde ein eigener Therapie- und wird bei der jeweiligen satzausbildungen und Prak- deln, um die Probleme raum mit den modernsten Krankenkasse zur Bewilli-tika resultiert die notwendi- schlussendlich zu lösen. Therapiegeräten ausgestat- gung eingereicht. ge Erfahrung, um als freibe- Wir sagen dazu: Den Alltag tet. Für Menschen mit ein- „Interessierte möchte ich ruflicher Ergotherapeut tä- meistern.
geschränkter Mobilität wer- sehr gerne zu einem kosten- tig sein zu können und so- Bei Menschen mit physi- den außerdem Hausbesu- losen Beratungsgespräch mit die bestmögliche The- schen, psychischen oder so- che angeboten. Die Thera- einladen", so Ranegger. ■rapie für seine Patienten zialen Problemen können anzubieten.
alltägliche Probleme jedoch unüberwindbar werden. Was ist Ergotherapie?
Um eine selbstständige Handlungsfähigkeit wieder Ergotherapie geht davon zu erlangen, ist jede Ergo- aus, dass Aktiv-Sein heilen- therapie auf jeden Patien-de Wirkung hat, wenn Akti- ten individuell abgestimmt.
vitäten für Personen gezielt Die Therapieeinheiten Ordinationseröffnung Dr.med. Elisabeth Graf
Akupunktur ist in Euro- punktur oder als alleinige • Geburtsvorbereitung pa mittlerweile eine erfolg- Therapiemöglichkeit an.
• Kopfschmerzen, Migräne, reiche und anerkannte Anwendungsgebiete
Heilmethode. Durch das sind:
Setzen feiner Nadeln wer- • Erschöpfungszustände, den Akupunkturpunkte sti- • Akute und chronische Ge- muliert, um Blockaden im lenks- und Rückenbe- tend bei Depressionen Körper zu lösen und den natürlichen Energiefluss • Erkältungserkrankungen, wieder herzustellen. Kinder erhöhte Infektanfälligkeit Kontakt:
können mit einem Aku- • Allergien, Ekzeme Dr. med. Elisabeth Graf Ich freue mich, die Eröff- punkturlaser schmerzfrei • Gastritis, Reizdarm, Ver- Berggasse 2 nung meiner Praxis mit den behandelt werden.
Schwerpunkten Akupunk- Zusätzlich biete ich die • Harnwegsinfekte, Reizbla- Tel. 0650/741 42 47 tur und westliche Kräuter- Behandlung mit westlichen Email: akupunktur-weiz@ therapie im 1. Stock der Heilkräutern (Tinkturen, • Regelschmerzen, Wech- gmx.at St. Petrus Apotheke in Birk- Tees, äußere Anwendun- seljahrbeschwerden, Kin- Termin nach telefonischer feld bekannt zu geben.
gen) ergänzend zur Aku- Hilfe bei Haarausfall
inesbazdar - Fotolia.com genetisch bedingt. Männer Ursache auf den Grund zu behandeln Haarausfall sind davon häufiger betrof- gehen und um geeignete durch Verbesserung des fen, weil die Haarfollikel, Maßnahmen zu setzen.
Energieflusses im Körper welche die Haare in der und durch Stärkung der in- Haut verankern, durch eine Zur Selbstbehandlung neren Organe.
vererbte Empfindlichkeit eignen sich Anwendungen, auf das männliche Hormon die die Kopfhautdurchblu- 9 von 10 Patienten kön- Dihydrotestosteron ver- tung verbessern, wie bei- nen den Haarausfall durch kümmern können. Rezept- spielsweise Kopfmassagen das Einmassieren einer pflichtige Prostata-Medika- mit speziellen Pflegepro- Kopfhautlösung mit den mente können hier nach dukten, das Vermeiden von Arzneistoffen „Minoxidil" Mag. Eva Wildt
Nutzen-Risiko-Abwägung kopfhautreizenden Haar- oder „Aminexil" stoppen durch den Arzt Abhilfe behandlungen und heißem und den Haarwuchs för-schaffen.
Föhnen, ausgewogene Er- dern. Die Anwendung Wenn über 100 Kopfhaa- nährung und Nahrungser- muss lebenslang erfolgen, re pro Tag über einen län- Bei Frauen verursachen gänzungen zur besseren da die Haare nach Absetzen geren Zeitraum verloren h ä u f i g h o r m o n e l l e Versorgung mit Vitaminen des Medikamentes wieder werden, spricht man von Schwankungen aufgrund und Mineralstoffen. Die ausfallen.
„vermehrtem Haarausfall". von Schwangerschaft, Schüßler Salze 1, 5, 8, 9, 11 Volles, kräftiges Haar wird Wechsel sowie durch Ein- und 21 und eine Darmsa- Wegen des langsamen mit Jugend und Vitalität as- nahme oder Absetzen der nierung können die Nähr- Haarwuchses gilt für sämt- soziiert. Haarausfall ist da- Antibabypille vermehrten stoffaufnahme verbessern. liche Therapieoptionen, her für die meisten Men- Haarausfall. Weiters kön- dass der Wirkeintritt zu- schen sehr belastend, nen Schilddrüsenerkran- Bei Haarausfall aufgrund meist erst nach einigen die Behandlung zumeist kungen, Nährstoffmängel, psychischer Belastung kön- Monaten zu erwarten ist.
schwierig und langwierig. Schwermetallbelastung, nen Entspannungstechni- Das Team der St. Petrus Umso wichtiger ist es, die verschiedene Medikamen- ken, Gesprächstherapien, Apotheke steht Ihnen für Ursache dafür herauszufin- te, Hauterkrankungen und die Anwendung von Bach- ausführlichere Informatio- den. Schütteres Haar oder psychische Belastungen zu blüten oder der Besuch nen gerne zur Verfügung. ■ Geheimratsecken sind zu- Haarverlust führen. In je- beim Homöopathen hilf- meist eine Alterserschei- dem Fall ist der Arzt erster reich sein. Ärzte für Traditi- nung und hauptsächlich Ansprechpartner, um der onelle chinesische Medizin St. Petrus Apotheke Birkfeld Karate / Tennis 19
Karate-do Birkfeld - Prüfung zum 2. Dan bestanden!
Am 23. August fanden im Jufa/Fürs- tenfeld zum Abschluss des Karate-Som-mercamps die Gürtelprüfungen für Dan-Graduierungen (Schwarzgurte) des Kara-te-Landesverbandes Steiermark statt. Aus Birkfeld stellten sich die beiden Vereinstrainer Carina Almer und Jürgen Spreitzhofer der Prüfung zum 2. Dan (2. Schwarzgurt). Dank einer intensiven Vorbereitung konnten beide die Prüfung bestehen und bekamen großes Lob von der Prüfungskommission für die gezeig-ten Leistungen. Sowohl die gezeigten Grundtechniken, die Formen (Katas) als auch die Partnerübungen stellten die Kommission sehr zufrieden. Dies ist ein weiterer Beweis für die gute Arbeit und die hohe Qualität, die im Karateverein Birkfeld geboten wird. Nähere Infos Foto von links nach rechts:
Jürgen Spreitzhofer und Carina Almer mit Trainer Robert Göslbauer
unter www.shito.at.
Jahresrückblick des Tennisclubs Koglhof
Eine sehr ereignisreiche Selbstverständlich dür- 8 für sich entscheiden 24. Oktober 2015 gaben Saison begann für den fen die zukünftigen Ten- konnten. Das beste Mixed sich die beiden Tennis-Tennisclub Koglhof bereits nistalente nicht vergessen Doppel wurde im August club-Mitglieder Barbara im März beim schon tradi- werden. Deshalb organi- gesucht und mit Andreas und Hannes Geier in der tionellen Preisschnapsen sierte der Tennisclub einen Kinnreich und Sandra Kö- Pfarrkirche Koglhof das Ja-im Sporthaus Koglhof. Kindertenniskurs und die nig auch gefunden.
Nachdem bei der Saisoner- Volksschulolympiade der Beim Abschlussturnier Der Tennisclub Koglhof öffnung in die Tennis-Frei- Volksschule Koglhof.
im Oktober konnte bei wünscht all seinen Mit- luftsaison gestartet wurde, Im Sommer wurden ei- Sturm und Kastanien auf gliedern und Freunden be- konnten die Sportlerinnen nige Aktivitäten gestartet. die vergangene Saison zu- sinnliche Weihnachtsfei-und Sportler Mitte Mai ihr Im Juli lud der Tennisclub rückgeblickt werden.
ertage und einen guten Können beim Tenniswo- Reichendorf zu einem Ver- Der Höhepunkt des Jah- Rutsch ins Jahr 2016.
chenende in Rabac/Kroati- gleichskampf ein, den die res war allerdings nicht en verbessern.
KoglhoferInnen mit 11 zu sportlicher Natur. Am Obfrau Sandra König 20 Fußball
2015 – Ein erfolgreiches Jahr für den Fußball
in Birkfeld

Nicht nur für das ÖFB- Nationalteam, das die Qua-lifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich schaffte, son-dern auch für die Birkfelder Fußballer und Fußballerin-nen verlief das zu Ende ge-hende Jahr äußerst erfolg-reich. Nach zwei Jahren in der Gebietsliga Ost schaffte die Erste Mannschaft der Uni-on Birkfeld unter Trainer Huso Slomic den Wieder-aufstieg in die Unterliga Ost. Mit einem 7-Punkte-Vorsprung auf die zweit-platzierte Mannschaft aus Buch/St. Magdalena sicher-te sich das Team um Kapi-tän Raphael Thonhofer klar Platz eins. Auch das Torver-hältnis von 75:33 fiel sou-verän aus, wobei unser Tor-jäger Igor Deronjic mit 26 erzielten Toren einen maß-geblichen Anteil beisteuer-te und auch Torschützen-könig in der Gebietsliga Ost wurde.
Die sehr gute Trainings- beteiligung trug so ihre Früchte, und Sektionsleiter Erich Starfacher, Stellvertre- ter Herbert Posch, der Sportliche Leiter der Union belle zurück. Vor allem in Christian Kuntner und Alle Nachwuchsmann- Birkfeld Andreas Heschl den Auswärtsspielen klapp- Siegfried De Crinis und die schaften spielen unter der und die weiteren Mitglieder te es nicht und am Ende der U10 von David Reitbauer Bezeichnung „Spielgemein- des Vorstandes der Sektion Herbstsaison liegt die und Karl Narnhofer.
schaft Oberes Feistritztal", Fußball feierten mit vielen Mannschaft der Union Die Mannschaft der U11 da die Kinder bzw. Jugend- treuen Fans zu Saisonende Birkfeld auf Platz 9 unter 14 wird von Thomas und Mar- lichen aus den Vereinen im Birkenstadion den Auf- Mannschaften.
tin Brunnhofer trainiert, Birkfeld, Waisenegg, Mie- stieg in die höhere Spiel- die U13 von Dietmar senbach, Strallegg, Ratten, Im Jugendbereich spielt Grießauer und Hannes Rei- Anger und Naintsch kom- unser männlicher und senhofer. In den höheren men. Auf Grund des Rück- Der Start in der Unterliga weiblicher Fußballnach- Altersgruppen der U15 ganges der Kinderzahlen ist gelang hervorragend und wuchs in 7 Altersklassen. (Trainer Franz Holzerbauer ab der U11 kaum ein Verein nach drei Runden lag die Die Fußballbambini der U7 und Robert Paier) und U17 mehr in der Lage, eine Union Birkfeld sogar auf werden von Elisabeth Elm- (Trainer Gerald Moitzi) fin- Mannschaft nur aus Nach- Platz eins! Leider schlug leitner und Anna Pieber be- det eine intensive Koopera- wuchsfußballern seiner Ge- dann der Verletzungsteufel treut, die U8 und U9 von tion mit den Vereinen An- meinde zu bilden. Die orga- zu und man fiel in der Ta- Manfred Wetzelberger, ger und Naintsch statt. nisatorische Betreuung der Fußball 21
Nachwuchsmannschaften teilen sich die Jugendleiter Peter Elmleiter und Walter Gissing.
Die große positive Überraschung lie- ferte in der Herbstsaison jedoch das Da-menteam. Mehr dazu lesen Sie im An-schluss an diesen Bericht.
Das Funktionärsteam der Union Birk- feld dankt allen unterstützenden Firmen und Fans herzlich für ihr Sponsoring und bittet weiterhin um ihren Beitrag, damit auch das Jahr 2016 zu einem erfolgrei-chen Jahr im Birkfelder Fußballgesche-hen wird.
Erfolgreiche Fußball-Damenmannschaft
in Birkfeld

Waren es vergangenes Melanie Krapfenbauer auch schwierigkeiten bald fünf spitze. Im Frühjahr 2016 Jahr noch die Herren die für die Führende der Torschüt- Siege in Serie feiern.
haben Sie wieder die Mög- Furore gesorgt haben, sind zenliste.
lichkeit, die erfolgreiche es in dieser Saison die Da- Vor allem in den letzten Seit Beginn der Herbst- Damenmannschaft zu un- men. Erstmals trat die Da- Jahren war die Entwicklung saison spielen die Fußballe- terstützen und anzufeuern. menmannschaft in der der Spielerinnen sehr be- rinnen in der Oberliga Weitere Informationen, Oberliga Nord an und war achtlich. Als Serienmeister Nord, konnten dort sehr Spielberichte und aktuelle nicht zu bezwingen. Die in der Kleinfeldliga stiegen starke Mannschaften be- Neuigkeiten finden Sie auf Mannschaft konnte alle 7 sie im Herbst 2014 in die zwingen und sicherten sich der Facebook-Seite unter Spiele gewinnen, schoss die Oberliga Süd ein und konn- mit ihren hervorragenden Damenmannschaft Birk-meisten Tore und stellt mit ten nach leichten Start- Leistungen die Tabellen- feld.
22 Sektion Schi
Das Warten auf den Schnee
Trampelnde Schuhe am Gschaider Sportplatz Ge- Kraftkammer als auch auf Bäckerei Felber, Jeans Kast'l, Holzboden, lautes Lachen, schicklichkeit bewiesen. Schiern, unter anderem mit Höfer & Klaminger GmbH, zwischendurch Stille, in der All das geschah und ge- dem Europacup-Kader, trai- Wohnstudio Wasserbauer, Anweisungen erteilt wer- schieht in Vorbereitung auf niert und erhofft sich da- Zimmerei Kroisleitner, GH den. Das und die ein oder die heurige Schisaison, die her, durch gute Leistungen Hammerlschmied, GH Per-andere Warnung vor vom sobald es die Witterungsbe- bei Europacup-Rennen star- hofer, GH Hirsch, Steier-Weg abgekommenen, dingungen zulassen, begin- ten zu dürfen und in den märkische Sparkasse - Filia- durch die Luft fliegenden nen soll. Die Cup-Saison ÖSV B-Kader aufzusteigen.
le Birkfeld, Redoxx, Auto- Bällen erwartet Vereinsmit- wird der Birkfelder Verein Die Mitglieder des Birk- haus Friesenbichler, Pizza- glieder, die beim Hallentrai- mit dem Jogllandcup-Rie- felder Schivereins wün- Gastro-Großhandel Pölla-ning der Kinder durch die sentorlauf am 20. Dezem- schen alles Gute und bestes bauer, Computerhaus Hüt-Türe in den Turnsaal spä- ber in St. Kathrein am Hau- Gelingen im diesjährigen ter, Schlosserei Mosbacher, hen.
enstein, bei hoffentlich gu- Winter. Obmann Josef Per- Autohaus Grünanger, ten Pistenverhältnissen, er- hofer wünscht außerdem Sportcafé Birkfeld, Installa- Seit Anfang Oktober be- öffnen. In den darauffol- allen SchisportlerInnen ei- tionstechnik Arzberger, reiten sich die Mitglieder genden Weihnachtsferien ne erfolgreiche und vor al- Herbst-Möbel mit Pfiff, des Birkfelder Schivereins, wird intensiv trainiert und lem verletzungsfreie Saison. Edlseer-Tischlerei, Betulla in nach Alter aufgeteilten am 14. Februar wird der della piazza, Apotheke Birk- Gruppen, beim Hallentrai- Birkfelder Ortsschitag ver- Da die neue Vereinsbe- feld, R3 Batterien, SV-Büro ning auf den bevorstehen- anstaltet.
kleidung bald ihren Einsatz Wasserbauer, Autohaus den Winter vor. Bereits über findet, möchten sich die Seidnitzer, Perhofer - Alter- den Sommer waren die Eines der Schneetrai- Vereinsmitglieder noch native Heizungssysteme, Nachwuchssportler im nings wird diesen Winter einmal herzlich bei allen Pöllabauer Werbegrafik Schiverein aktiv, so ging es von Fabian Zeiringer, der Sponsoren bedanken: Raiff- und Skribo Papierecke im Juni in den Kletterpark aktuell im ÖSV C-Kader ist, eisenbank Pöllau-Birkfeld, Heschl.
nach Sebersdorf und von 4. veranstaltet werden. Fabian Fenster & Türen Filzmoser, auf 5. Juli wurde bei der hat im heurigen Sommer Lieb Markt Sport 2000 Birk- Sommerolympiade am intensiv sowohl in der feld, Autohaus Felber, Sportunion Birkfeld Sektion Schi ESV Haslau / Information 23
Die neue Eiszeit begann mit dem Styria Cup
Der Styria-Cup gilt als das weltweit größte Turnier im Eisstockschießen.

Beim 46. Internationalen Styria Cup 2015, der am 15. November 2015 in Frohnleiten ausgetragen wurde, konnte die Mannschaft des ESV Haslau II im Schüler U14 Cup ihren Titel erfolgreich verteidigen. Den hervorragenden 4. Platz er-rang die Mannschaft des ESV Has-lau I.
1. Platz - Mannschaft Haslau II:
Spieler
: Michael Derler, Sebastian
Ebner, Manuel Kohlhofer, Michael
Schmallegger
Betreuer: Franz Ebner
4. Platz - Mannschaft Haslau I:
Spieler
: Fabian Derler, Nico
Ochsenhofer, Lukas Unterberger,
Philip Unterberger,
Betreuer: Obmann Robert Och-
senhofer
Der Nachwuchs im Eisstocksport ist selten, aber sehr wertvoll. Umso erfreulicher ist, dass mit dem ESV vorne v.l.n.r. Obmann Robert Ochsenhofer, Philip Unterberger, Sebastian
Haslau wieder ein Verein Jugendar- Ebner, Manuel Kohlhofer, Betreuer Franz Ebner
beit betreibt und damit so erfolg- hinten v.l.n.r. Nico Ochsenhofer, Fabian Derler, Lukas Unterberger,
Michael Derler, Michael Schmallegger
Die Förderanträge für bei pro 40 Mutterschafe den Besamungskostenzu- ein Widder vorgesehen schuss (De-Minimis-Bei- ist. Bei 20 Mutterschafen hilfe) müssen bis längstens würde die halbe An- 31. Jänner 2016 bei Frau kaufsbeihilfe gewährt Elisabeth Derler im Bürger- service des Marktgemein-deamtes Birkfeld einge- Ziegen: Analog zur
reicht werden. Zu spät ein- Regelung bei Schafen.
gelangte Anträge können nicht mehr berücksichtigt Schweine: Gefördert
werden und der Förderan- werden 50 Prozent der spruch erlischt.
Rinder: Die Förderung
beträgt F 16,-- pro Besa- Für weitere Informati- mung (auch Nachbesa- Schafe: Gefördert
Versteigerungspreis des onen steht Ihnen Frau mung) bzw. pro Kuh bei Be- wird der Ankauf eines Vorjahres lt. Auskunft Elisabeth Derler unter trieben mit Mutterkuhhal- Zuchtwidders (höchstens des Steir. Schaf- und Zie- Tel. 03174/4507-430 zur der durchschnittliche genzuchtverbandes), wo- Verfügung.
Müllabfuhr: Was ändert sich 2016?
oscarwhity - Fotolia.com bürgerfreundlicheres Ange- - bei gleichbleibender Ser- Gelbe Säcke
bot, da JEDE/R Gemeinde- vicequalität - zu verein-bürger/in in Zukunft nicht heitlichen. Die Sammlung Auch in diesem Bereich Neue Öffnungszeiten
mehr nur einen Freitag im wird nunmehr nach wird die Servicequaltität Monat hat, wo „sein" ASZ erfolgter Ausschreibung verbessert und vereinheit- geöffnet ist, sondern bei Be- vom Bestbieter der Firma licht. Da in den meisten Ge-darf jeden Freitagvormittag Saubermacher im gesam- meinden des Bezirkes Weiz Die Öffnungszeiten der bzw. Mittwochnachmittag ten Gemeindegebiet die Abholung der Gelben ASZ Koglhof, Haslau und seine Altstoffe bzw. Sperr- durchgeführt, was weitere Säcke vor dem Haus bzw. bei Waisenegg bleiben unver- müll ins ASZ Birkfeld brin- Einsparungen der Kosten Sammelstellen üblich ist, ändert. Um aber mehr Ser- gen kann.
zur Folge hat. Die Rest- haben wir uns dazu ent- vice zu bieten und den ge- müllentsorgung findet schlossen, dieses Service stiegenen Anforderungen Ab Jänner 2016 wird die in jedem Ortsteil am nicht nur in den Ortsteilen im Sperrmüllbereich bzw. Annahmestelle für alte gleichen Tag statt, wobei Birkfeld, Koglhof und Has- anderer Altstoffe Rech- Fernseher bzw. Bildschirme sich die Firma Sauberma- lau anzubieten, sondern nung zu tragen, verbessern vom Technik Center Rosel cher vorbehält, bei ver- auch in Gschaid und Wai- wir die Öffnungszeiten im ins ASZ Birkfeld verlegt. Da- mehrten Müllaufkom- senegg/Piregg diese „Haus- ASZ in Birkfeld. Ab Jänner mit wird eine Vereinfa- men die Abholung auch bzw. Sammelstellenabho- wird das ASZ in Birkfeld chung der Sammlung er- auf den darauffolgenden lung" zu ermöglichen. Über nicht nur jeden 1. Freitag reicht, da nun im ASZ in Vormittag auszudehnen. die genauen Modalitäten im Monat, wie gewohnt, Birkfeld sämtliche Altstoffe Wenn Ihr Restmüll am informieren wir Sie in ei- geöffnet sein, sondern zu- bzw. Sperrmüll angenom- vor gesehenen Termin nem eigenen Informations- sätzlich an jedem Freitag men werden.
noch nicht abgeholt schreiben. Es wird als zu- von 08:00-12:00 Uhr und wurde, erfolgt die Abho- sätzliches Service auch wei- jeden Mittwoch von 15:00- lung am nächsten Vor- terhin möglich sein, im ASZ 17:00 Uhr für alle Gemein- Restmüllabholung
mittag. Im Ortsteil Kogl- Waisenegg sowie in allen debewohner zur Verfü- Als Ergebnis unseres hof gibt es weiterhin die anderen Altstoffsammel- gung stehen.
Restmüllprojektes ist es achtwöchige Restmüll- zentren unserer Ortsteile die Das bedeutet ein viel gelungen, die Sammlung abfuhr.
gelben Säcke abzugeben. ■ Wohin mit dem nadelnden Christbaum?
Wenn Weihnachten Marktgemeinde Birk- Schmuck, Haken und vorbei ist und der Christ- feld zur Verfügung, den auch Lametta befreien.
baum langsam seine Na- Christbaum in der Das macht die Weiter-
deln verliert, ist es Zeit Strauchschnittsammel- verarbeitung viel einfa-
ihn zu entsorgen. Wenn stelle im Auergraben zu cher.
Sie ihn nicht nach entsorgen.
schwedischem Vorbild Vor dem Abgeben in Christbaumentsorgung
aus dem Fenster werfen der Sammelstelle sollten 09. Jänner 2016
möchten, steht Ihnen Sie Ihren Baum unbe- von 08:00 Uhr bis
der bewährte Service der dingt von jeglichem 12:00 Uhr
Verteilung Gelbe Säcke für 2016
Ab 04. Jänner 2016 kön- Amtszeiten: nen die Gelben Säcke für Montag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr das gesamte Jahr 2016 kos- Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr tenlos im BÜRGERSERVICE Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr des Marktgemeindeamtes Birkfeld zu den Amtszeiten Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr abgeholt werden.
08:00 - 14:00 Uhr Sachen, die nie ein WC von innen sehen sollten
Der Kanal ist kein Mist- unserer Klärwärter gefähr- kübel. Leider aber wird er den! In der Kläranlage kön-von manchen Menschen nen sie zum Großteil nicht Speisereste, Gemüse- als ein solcher genutzt. Un- abgebaut werden! Sie zer- und Obstabfälle zum Bio- sere Klärwärter, die sich mit stören die Biologie und müll geben. Fett und Spei- den Abfallstoffen im Kanal hemmen oder töten unsere seöle gehören zur Prob- auseinandersetzen müssen, Helfer – die Bakterien – die können ein Lied davon Kläranlage kann kippen! singen. Der Wiederaufbau der Bio- In der Kanalisation ist ih- logie dauert lange Zeit und Fotochemikalien, La- nen schon so einiges begeg- ist mit großen Kosten und cke, Lösungsmittel, Spritz- net, was dort nicht hinge- Problemen verbunden! mittel unbedingt zur Prob- hört – von Wattestäbchen, Häufig lösen Fremdkör- lemstoffsammlung brin- Feuchttüchern bis hin zu per in der Kanalisation Ver- Dutzende Staubsaugerbeutel gen.
Staubsaugersäcken und La- stopfungen aus, die ganze haben die Pumpstation Kogl-
cken. Aus den Augen, aus Pumpwerke außer Betrieb dem Sinn – für die Bürger, setzen und zu Rückstau bis Was nicht in die Klär-
die das stille Örtchen als zu den Hausanschlüssen Müllhalde zweckentfrem- führen können. Die Beseiti- anlage gelangen darf:
Katzenstreu, Vogelsand den, scheint die Sache mit gung der Schäden ist stets gehören in den Restmüll. dem Hinunterspülen erle- mit einem hohen Kosten- Hygieneartikel:
Mineralöl zur Tankstelle, aufwand verbunden, und Binden, Tampons, Slip- Arzneimittel in die Apo- Lacke und Nitroverdün- auch die Beseitigung der einlagen, Präservative, theke oder ins Altstoff- nungen verkleben sämtli- Reststoffe ist kosteninten- Wattestäbchen, Strümpfe sammelzentrum bringen.
che Kanalstränge, Förder- siv. So steigen langfristig (Strumpfhosen), Babywin-schnecken und Siebe. Diese die öffentlichen Entsor- deln gehören in den Rest- Helfen Sie das Kanalsys- Stoffe können im Kanal- gungsgebühren – von der müll, ebenso wie Putztü- tem zu schützen und Kos-netz zu giftigen Dämpfen Belastung der Umwelt ganz cher (Feuchttücher) und ten bei der Abwasserbesei-führen und die Gesundheit zu schweigen.
tigung zu sparen! 26 Information / Veranstaltungen
Suchen Sie noch ein passendes
Weihnachtsgeschenk?

Machen Sie Ihren Marktgemeinde Birkfeld Freunden und Lieben von 1945 bis 2015 kön-doch ein ganz besonde- nen Sie zum Preis von je-res Geschenk. „Was die weils F 28,00 im Markt-Birke erzählt" – Die Ge- gemeindeamt Birkfeld, schichte der Marktge- bei Skribo Papierecke meinde Birkfeld von Heschl, bei der Raiffei-1848 bis 1945 und „Was senbank Pöllau-Birkfeld die Birke noch erzählt" – und beim Sparmarkt Zei-Die Geschichte der ringer erwerben. mit Elementen aus Pilates
zur Förderung der allgemeinen Beweglichkeit
und zur Kräftigung des ganzen Körpers!

FÜR FRAUEN UND MÄNNER!Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich.
Wann? ab 07. Jänner 2016, donnerstags, 19:15 Uhr
Wenn Sie Fragen zum Kurs haben, wenden Sie sich an Wo? Neue Mittelschule Birkfeld, Turnsaal
Frau Maria Hofbauer, Tel. 0664/750 766 49 Es ist wieder Zumba®-Zeit
Was bietet Zumba® Gold?
• Überflüssige Kilos können einfach • Zumba® Gold ist die einfachste Form von Zumba®. Anregende und rasch erlern-
bare Bewegungen und eine mitreißende Termine und Veranstaltungsorte:
Atmosphäre stehen im Mittelpunkt jeder Turnsaal BORG Birkfeld
Kursdauer: 14 Einheiten, je eine Stunde
• Das gelenkschonende Programm ist Start: 11. Jänner 2016
speziell abgestimmt auf Fitnesseinsteiger,
Junggebliebene, werdende Mütter und all Zumba®Gold: montags, 17:30 Uhr
jene, die ihre Kondition und Koordination Zumba®Fitness: montags, 19:00 Uhr
langsam aufbauen möchten – in einem Tempo, dem jeder leicht folgen kann.
GH Reisenegger, OT Koglhof
Kursdauer
: 12 Einheiten, je eine Stunde
Was ist Zumba® Fitness?
Start: 12. Jänner 2016
• Der Grundgedanke von Zumba® Fit- ness ist einfach – „Bewegung und Spaß". Zumba®Gold: dienstags, 08:30 Uhr
Man muss nicht tanzen können, das Wich-
tigste ist, sich zu bewegen und Spaß daran Für alle, die Zumba® kennenlernen möch-
zu haben.
ten, gibt es eine Schnupperstunde gratis! • Ideales Programm zu mitreißender Musik, um Kondition aufzubauen und Info und Anmeldung
Stress abzubauen.
Birgit Berger, Tel. 0664/12 49 336 Veranstaltungen / Kleinanzeigen 27
11.03. - 13.03.2016
„Herbert Gragger"
Feuerwehrball der Schitour und Schneeschuh-
Führung: Peßl Bert Veranstalter: Freiwillige Führung: Tourenführer Veranstalter: ÖAV Birkfeld Stuhleck, Führung: Feuerwehr Birkfeld Treffpunkt: Busbahnhof Köck Karl, Gruber Peter Peter Rosegger-Halle, Veranstalter: ÖAV Birkfeld OT Birkfeld, 18:00 Uhr Veranstalter: ÖAV Birkfeld OT Birkfeld, 20:30 Uhr Abfahrt: Busbahnhof OT Birkfeld, 07:30 Uhr Faschingssamstag im
Mehlspeisen-Verkauf für die
Sportunion Birkfeld Veranstalter: Schlagers Veranstalter: Kinderfreunde Musik: Hello Again GH Birkfelderhof Die wahrscheinlich kleinste Birkfeld, vor dem Marktge- Veranstalter: RK Birkfeld OT Birkfeld, 20:00 Uhr volxmusikalische Big Band meindeamt Birkfeld Peter Rosegger-Halle, der Welt mit Thomas Holzer und Markus Oswald sorgt OT Birkfeld, 19:00 Uhr Yoga mit Anita
OT Birkfeld, 20:00 Uhr Veranstalter: Anita Sorger Musik: „Gib olles" Veranstalter: ESV Haslau Veranstalter: Elternverein Musikverein Birkfeld E 5,00, GH Grabenbau- Peter Rosegger-Halle, er, OT Waisenegg, 20:30 Uhr 17:30 – 19:00 Uhr Peter Rosegger-Halle, OT Birkfeld, 14:30 Uhr OT Birkfeld, 19:30 Uhr 19:15 – 20:45 Uhr Feuerwehrball der
FF Koglhof
Anmeldung unter: Führung: Sallegger Herbert Musik: Passailer Top Duo Osterfeuer
Tel. 0676/676 94 30 Veranstalter: ÖAV Birkfeld Veranstalter: FF Koglhof Abfahrt: Busbahnhof, Veranstalter: Landjugend OT Birkfeld, 07:00 Uhr Birkfeld, Putzenhof, OT Koglhof, 20:30 Uhr OT Birkfeld, 21:00 Uhr Das Wunder des Hörens - Workshop (6 Stunden)
Das Ohr und Ohrerkrankun- mit Lydia Prenner-Kasper Veranstalter: Schlagers wicklung bei Kindern von Vortrag von Dr. Wolfgang VVK: E17,00 – AK: E 20,00 0-6 Jahren, Moderation: Eli- Luxenberger in Kooperation Vorverkauf: Schlagers, Skri- sabeth Schöngrundner mit der Fa. Neuroth Kinderfreunde Birkfeld bo Papierecke Heschl, Jogl- Schlagers, OT Birkfeld art GmbH (office@jogl-art.
Schlagers, 14:00 -20:00 Uhr OT Birkfeld, 14:00 Uhr Bauen & Wohnen
ten Autoabstellplätzen. OT Birkfeld: Büro-, Or- Birkfeld – Informationen
HWB 33,00 KWh/m²/a.
dinations- und Geschäfts- unter Tel. 0664/313 99 39 OT Birkfeld: Die Bezugsfertig und provisi- räume sowie Wohnungen oder 03174/4453.
Frohn leitner haben in der onsfrei – Grund- und Bau- in verschiedenen Größen Fischbacher-Straße 8 und kostenbeitrag vor Bezug zu am Hauptplatz 1 im ehema- Verschiedenes
8a insgesamt 12 geförderte bezahlen: ligen Gasthaus „Zur Linde" Wohnungen nach dem För- Für Wohnung mit 79 m² zu vermieten. Informatio- OT Birkfeld: Mitar-
dermodell „Miete mit Kauf- E 22.000,--; Miete inkl. BK nen und Besichtigungen beiter/in für Werkstatt option" mit Balkonen, Ter- und HK E 580,--/Monat bei Herrn Peter Mayer unter und diverse Hilfsarbeiten rassen und kleinen Gärten Für Wohnung mit 60 m² Tel. 0664/533 53 97.
wird aufgenommen, ge- errichtet. Zur Verfügung E 16.500,--; Miete inkl. BK ringfügige Beschäftigung, stehen derzeit noch zwei und HK E 440,--/Monat OT Birkfeld: Neu reno- freie Zeiteinteilung. Bei
Wohnungen mit je 79 m² Nähere Informationen vierte Wohnung, 94 m², 2 Interesse melden Sie sich sowie zwei Wohnungen unter Tel.-Nr. 03126/5095- Zimmer, Küche, Vorraum, bitte bei Fa. Posch Anti- mit je 60 m² Wohnnutzflä- 4803 oder E-Mail: Bad/WC, Parkplatz. Haus quitäten, Birkfeld. che, Keller und überdach- office@frohnleitner.at.
Heschl, Hauptplatz 8, 8190 Tel. 03174/4477.
Diensthabende Ärzte
1. Quartal 2016

Dr. F. Ritter, Gasen Dr. C. Geyer, Strallegg Dr. M. Hoffmann-Moder, Birkfeld Dr. M. Adomeit, Birkfeld Dr. B. Hasiba, Birkfeld Dr. F. Ritter, Gasen Dr. M. Ranegger, Birkfeld Dr. F. Ritter, Gasen Dr. C. Geyer, Strallegg Dr. B. Hasiba, Birkfeld Dr. M. Hoffmann-Moder, Birkfeld Dr. M. Adomeit, Birkfeld Dr. F. Ritter, Gasen Dr. C. Geyer, Strallegg Dr. M. Ranegger, Birkfeld Dr. M. Ranegger, Birkfeld 18:30 bis 19:30 Uhr
Dr. Hoffmann-Moder Rotkreuz-Dienststel e Birkfeld
Solange Lebensmittel vorrätig sind, steht das Angebot der Team
Österreich Tafel jedem zur Verfügung, der Unterstützung braucht.
Dr. Heschl-Koller Dr. Liebenberger Dr. Engelberger-Polz Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe:
1. März 2016
Redaktion, Verwaltung, Anzeigen: Marktgemeinde Birkfeld Eigentümer und Herausgeber - Marktgemeinde BirkfeldFür den Inhalt verantwortlich - Bgm. Franz Derler Satz und Layout - Werbeagentur guteidee.at / Anger Tel. 03174 / 4507 Redaktion und Information - Dipl.-Päd. Berti Kohlhofer, Hannes UrstögerE-Mail - marktgemeinde@birkfeld.atFotos - beigestellt, Fotolia.com Abfuhr der Papiercontainer
Dienstag, 05. Jänner, 02. Februar, 01. März
Neue Öffnungszeiten des
Sozialarbeit: Sprechtag jeden Dienstag und Freitag
von 08:00 bis 12:30 Uhr jeden Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr:
08. Jänner, 15. Jänner, 22. Jänner, 29. Jänner, 05. Februar,
12. Februar, 19. Februar, 26. Februar, 04. März, 11. März,
Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat 18. März, 25. März
von 08:00 bis 12:00 Uhr in der Außenstelle Am 1. Freitagnachmittag im Monat von 13:00 – 17:00 Uhr: Haus der Gesundheit, Schulgasse 4,
08. Jänner, 05. Februar, 04. März
Erdgeschoss, Tel. 03174/4770
Jeden Mittwochnachmittag von 15:00 – 17:00 Uhr:
13. Jänner, 20. Jänner, 27. Jänner, 03. Februar, 10. Februar,
Kammer für Arbeiter und Angestellte
17. Februar, 24. Februar, 02. März, 09. März, 16. März,
Freitag, 08. Jänner, 12. Februar, 11. März
23. März, 30. März
von 08:30 bis 12:00 Uhr im Marktgemeindeamt Birkfeld MÜLLABFUHR – Ortsteil Gschaid
Pflegeteam und Heimhilfe sind im Haus der Gesundheit von Montag bis Freitag von 11:00 – 12:00 Uhr unter
Dienstag, 19. Jänner, 16. Februar, 15. März
Tel. 4877 erreichbar. Dem Telefon ist ein Anrufbeantworter angeschlossen.
Das ALTSTOFFSAMMELZENTRUM
ist jeden 1. Freitag im Monat geöffnet!
Sozialversicherung der Bauern
08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
08. Jänner, 05. Februar, 04. März
Montag, 18. Jänner, 15. Februar, 21. März
im ehemaligen Gemeindeamt Gschaid
MÜLLABFUHR – Ortsteil Haslau
In der Kläranlage Birkfeld-Gschaid von Montag bis Freitag
Dienstag, 19. Jänner, 16. Februar, 15. März
von 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr, Klärwärter Tel.: 03174/4560
Abfuhr der gelben Säcke
STRAUCH- UND GRASSCHNITT Freitag, 29. Jänner, 11. März
Das ALTSTOFFSAMMELZENTRUM
Sammelplatz beim Bauhof, Auergraben 2
ist jeden letzten Freitag im Monat geöffnet!
In den Monaten Jänner und Februar 2016 ist der
15:00 – 17:00 Uhr 29. Jänner, 26. Februar, 25. März
Ausnahme:Am Samstag, 09. Jänner ist der Sammelplatz, Auergraben 2für die Christbaumentsorgung von 08:00 bis 12:00 Uhr geöffnet! MÜLLABFUHR – Ortsteil Koglhof
Restmüllabfuhr

Dienstag, 19. Jänner, 15. März
März, April, November:
Samstag, 13:00 bis 15:00 Uhr

Abfuhr der gelben Säcke
Mai bis Oktober:
Donnerstag, 15. Jänner, 26. Februar
Dienstag, 16:00 bis 18:00 Uhr
Das ALTSTOFFSAMMELZENTRUM
Donnerstag, 16:00 bis 18:00 Uhr
ist jeden 1. Freitag im Monat geöffnet!
Samstag, 13:00 bis 15:00 Uhr
13:00 – 17:00 Uhr Krankentransport: 14844 08. Jänner, 05. Februar, 04. März
NOTRUF: 144
MÜLLABFUHR – Ortsteil Birkfeld MÜLLABFUHR – Ortsteil Waisenegg
Dienstag, 19. Jänner, 16. Februar, 15. März
Abfuhr der gelben Säcke
Dienstag, 19. Jänner, 16. Februar, 15. März
Freitag, 29. Jänner, 11. März
Das ALTSTOFFSAMMELZENTRUM
Bioabfuhr (braune Tonne)
ist jeden letzten Freitag im Monat geöffnet!
Donnerstag, 14. Jänner, 28. Jänner, 11. Februar, 25. Februar, 13:00 – 17:00 Uhr
10. März, 24. März
29. Jänner, 26. Februar, 25. März
Wir wünschen allen Musikfreunden und Liebhabern der Slavko Avsenik-Melodien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016! !!! TANZ. kreativ mit  SONJA  FELBER  
Tänzerin  &  Tanzpädagogin  

aus  Birkfeld  
Kontakt,  Info  und  Anmeldung:  

Tel.:  (0676)  56  66  708
!
!!!!Ort:  Peter  Rosegger-­‐Hale,  Galerieraum  
T !!ag:    Donnerstag  
Kursbeitrag:  150  Euro  (für  15  Einheiten)
!!!!!Für Kinder:!! ! 15:30 - 17:00 Uhr (Kursbeginn: 25.2.2016)! ! ! SPASS  -­‐  FREUDE  -­‐  ABEN Für Jugendliche:!! TEUER  -­‐  PHANTASIE  -­‐  MUSIK  -­‐  THEA 17:00 - 18:30 Uhr (Einstieg jederzeit möglich)TER  -­‐   AUSDRUCK  -­‐  
 CHOREOGRAPHIE  -­‐  K Für Erwachsene: ! INDGEMÄßE  TANZTECHNIK  -­‐  KÖRPER-­‐ 19:00 - 20:30 Uhr (Kursbeginn: 14.1.2016) In meinen Kursen erwartet euch: !
!! - körper- und altersgerechte Tanztechnik!
- freier Tanz & Ausdruck im Tanz!
- viel Musik zum (Aus)tanzen!
- Tanz-Choreographien in den Kinder & Jugend-Kursen!
- Dehn- und Kräftigungsübungen für den ganzen Körper!
!! Wir lernen den eigenen Körper !
über den Tanz kennen, entdecken Neues, !
entspannen den Körper und geben ihm !
neue Kraft und Energie! !
!! Schnupperstunden sind auf jeden Fall möglich.!
!! ICH FREUE MICH MIT EUCH ZU TANZEN
K O N Z E R T
26.12.2015
Beginn: 15:00 Uhr
Peter Rosegger Halle

Das Team der Volksbank Birkfeld wünscht Ihnen Die Musikerinnen und Musiker
freuen sich auf Ihr Kommen
ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie und wünschen Ihnen ein frohes
viel Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr! Volksbank. Mit V wie Flügel. Manche Weihnachtsüberraschung
braucht niemand.
Besser, Sie haben einen Schutzengel.
Rohrbrüche kommen häufiger vor, als man denkt – und mei-stens zum ungünstigsten Zeitpunkt. Die Folgen: Schäden an Möbeln und Bausubstanz, jede Menge Ärger und Kosten, unbewohnbare Räume.
Besser, Sie sorgen vor: Der ZEWA-WASSERStop von JUDO ist ein komfortabler und zuverlässiger Leckageschutz für Ihr Einfamilienhaus. Er erkennt, wenn ungewollt Wasser fließt und Wussten Sie …
sperrt die Leitung einfach ab. Mehr noch: Der ZEWA-WASSERStop erkennt auch schleichende Wasserverluste, zum … dass Ihre Versicherung Beispiel durch undichte Spülkästen oder rinnende Wasserhähne. bei einem Wasserschaden Und damit spart er bares Geld.
womöglich keinen Cent bezahlt, wenn Sie länger Wir beraten Sie gern persönlich. Am besten, Sie vereinbaren als 72 Stunden außer Haus gleich einen unverbindlichen Termin.
waren und das Wasser GmbH & Co KG nicht abgestellt hatten? Wir wünschen Ihnen frohe, ruhige und trockene Weihnachtstage! Tel.: 03174 / 4701-0 Edelsee Straße 16, 8190 BIRKFELD
Tel.: 03174 / 4701-0 Edelsee Straße 16, 8190 BIRKFELD
mtl. Rate im Tarif MY MOBILE TURBO

Source: http://www.birkfeld.at/gemeinde/birkfeld-aktuell/?file=files/content/birkfeld-aktuell-dezember-2015-1.pdf

ejournal5.com

European Journal of Medicine, 2014, Vol.(6), № 4 Copyright © 2014 by Academic Publishing House Researcher Published in the Russian Federation European Journal of Medicine Has been issued since 2013. E-ISSN: 2310-3434 Vol. 6, No. 4, pp. 226-240, 2014 DOI: 10.13187/ejm.2014.6.226 Diabetes and Antidiabetic Herbal Formulations: An Alternative to Allopathy

Microsoft word - dobretsov 12.doc

Research Signpost 37/661 (2), Fort P.O., Trivandrum-695 023, Kerala, India Mechanisms of Pain in Peripheral Neuropathy, 2009: 295-375 ISBN: 978-81-308-0358-6 Editor: Maxim Dobretsov and Jun-Ming Zhang 12 Pharmacological and interventional treatments for neuropathic pain Bryan S. Williams1 and Paul J. Christo1,2 1Department of Anesthesiology and Critical Care Medicine